Am 04.07.2016: Vielfalt leben – Einfalt die kalte Schulter zeigen

Ordnungsamt der Stadt macht Interreligiöses Treffen unmöglich (http://wolff-christian.de/ordnungsamt-der-stadt-leipzig-unterstuetzt-fremden-demokratie-und-religionsfeindliche-gruppierung-legida/).

Da das Interreligiöse Treffen nicht stattfinden kann, rufen wir auf zur Demonstration von „Leipzig.nimmt.Platz“ um 18.00 Uhr vom Augustusplatz zur Hainspitze

Aufruf zum 04. Juli 2016: Vielfalt leben – Einfalt die kalte Schulter zeigen

19.00–23.00 Uhr Interreligiöses Treffen auf dem Richard-Wagner-Platz

Am 04. Juli 2016 wollen wir mit einem interreligiösen Treffen auf dem Richard-Wagner-Platz ein deutliches Zeichen für die Vielfalt in unserer Stadtgesellschaft setzen. Wir wollen denen entgegentreten, die – wie Legida – mit ihren Hetzreden Hass, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit säen und schüren und einem gefährlichen Nationalismus frönen. Verschiedene Religionsgemeinschaften feiern zusammen, lernen sich kennen, tauschen sich aus – auch mit Menschen, die keiner Religionsgemeinschaft angehören, vor allem aber mit denen, die jetzt bei uns Zuflucht suchen und auf Frieden hoffen. Am späten Abend wollen wir das Ende des Fastenmonats Ramadan begehen.

Vielfalt setzt Frieden voraus – Einfalt lässt sich nur erzwingen.

  • Darum setzen wir uns für ein gewaltfreies Miteinander in der Stadtgesellschaft ein.
  • Beteiligt Euch an dem Treffen und bringt etwas mit zum Essen und Trinken.

Wir rufen auf, auch an den anderen Aktionen an diesem Tag teilzunehmen:

  1. Friedensgebet in der Nikolaikirche um 17.00 Uhr
  2. Demo von „Leipzig nimmt Platz“ 18.00 Uhr ab Augustusplatz
  3. Einladung zur öffentlichen Vorlesung über Aristoteles am 04.07.2016 um 18.45 Uhr vor dem Naturkundemuseum

Unterstützer/innen (wer den Aufruf unterzeichnen will, schicke bitte eine Mail an info@wolff-christian.de)

Frank Kimmerle, Erich-Zeigner-Haus e.V. – Erik Wolf, DGB Leipzig-Nordsachsen – Christian Wolff, Initiative „Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt“ – Irena Rudolph-Kokot, Aktionsnetz „Leipzig nimmt Platz“ – Britta Taddiken, Pfarrerin an der Thomaskirche – Florian Illerhaus, Netzwerk gegen Islamfeindlichkeit und Rassismus Leipzig e.V. – Gisela Kallenbach, MEP a.D., MdL a.D. – Michael Wagner, Initiative „Weltoffenes Gohlis/Dialoge für Gohlis“ – Sebastian Krumbiegel, Musiker – Wieland Keller, Regionalvorstand Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Leipzig/Nordsachsen – Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Rektor der Handelshochschule Leipzig (HHL) – Bernd Günther, Vorsitzender DGB Stadtverband Leipzig, LeipzigCourageZeigen e.V. – Holger Mann, MdL SPD – Nicole Wohlfahrt, Stadträtin SPD – Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag – Katharina Schenk, Stadträtin SPD – Naomi-Pia Witte, Stadträtin DIE LINKE – Gabriele Weis, Architektin – Rolf Sprink – Wolfgang Brinkel – Sebastian Keller, Pfarrer an der Erlöserkirche – David Timm, Universitätsmusikdirektor – Andreas Dohrn, Pfarrer an der Peterskirche – Prof. Dr. Alexander Deeg, Lehrstuhl für Praktische Theologie an der Universität Leipzig – Petra Köpping, MdL SPD  – Tilo Wille, Vorsitzender des Kirchenvorstands Ev.-Luth. Michaelis-Friedens-Kirchgemeinde Leipzig – Daniela Kolbe, Mitglied des Deutschen Bundestages SPD – Christopher Zenker, Stadtrat SPD – Jost Brüggenwirth – Christian Schulze, Stadtrat SPD – Gisela und Georg Pohler, pax christi-Gruppe Leipzig – Aldo Castillo Ledesma, Migrantengruppe Verdi –

Dieser Eintrag wurde gepostet in Kirche, Leipzig, Politik und getagged , , , . Bookmarken Sie den Permalink.

2 Responses to "Am 04.07.2016: Vielfalt leben – Einfalt die kalte Schulter zeigen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*


*Sicherheitsabfrage