Pfarrer i.R. Christian Wolff zu Predigten und Vorträgen in Australien

Auf Einladung der lutherische Gemeinde „St. Johns Southbank“ in Melbourne weilt Pfarrer i.R. Christian Wolff zusammen mit seiner Frau ab dem 23. März 2017 in Australien. An dieser Kirche wird seit 20 Jahren jeden Monat eine Bach-Kantate im Gottesdienst aufgeführt. Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums „St. Johns Southbank Bach Cantata Program“ und des Reformationsjubiläums predigt Pfarrer Wolff im Festgottesdienst in St. Johns Southbank am 26. März 2017. Es kommt die Kantate „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ (BWV 1) zur Aufführung. Die Kantatenaufführungen werden geleitet von Prof. Dr. Graham Lieschke. Er ist im Hauptberuf Mediziner und ein international anerkannter Krebsforscher. Graham Lieschke knüpft mit seiner Arbeit ganz bewusst an die Tradition der THOMANA in Leipzig, insbesondere die Pflege der lutherisch geprägten Kirchenmusik an der Thomaskirche, an. In den vergangenen 15 Jahren war Graham Lieschke mehrfach in Leipzig.

Pfarrer Wolff wird während seines Melbourne-Aufenthalts auch in der St. Pauls Cathedral im Abendgottesdienst predigen (02. April 2017) und einen Vortrag aus Anlass des Reformationsjubiläums halten: „Living Reformation – freedom, education, responsibility“ (29. März 2017).

In Adelaide wird Pfarrer Wolff am Lutherischen College an einem Studientag der Theologie-Studierenden teilnehmen und ebenfalls zur Bedeutung der Reformation heute sprechen. Außerdem wird es einen öffentlichen Vortrag geben zum Thema „The Church in a multi-culturale and a multi-religious Society – Gemany’s experience“ (05. April 2017).

Dieser Eintrag wurde gepostet in Kirche und getagged , , , , . Bookmarken Sie den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*


*Sicherheitsabfrage